Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

OKweitere Informationen

„Jetzt schlau sein, bis zu 40% Heizkosten sparen.“


Individuelle Innenraumgestaltung, hochwertige Böden, kreative Fassadengestaltung und Fassadendämmung – das alles bieten Maler Lenzen und sein Team - aus einer Hand. W!R fragte Malermeister Guido Lenzen nach den neusten Wohntrends und Spartipps.

 

W!R: Herr Lenzen, warum sollte ich eigentlich zu einem Maler gehen? Kann ich mir das Geld nicht sparen?

Maler Lenzen: Unterm Strich könnte Sie das teuer zu stehen kommen.

 

W!R: Wie meinen Sie das?

Maler Lenzen: Schauen Sie: den Großteil unseres Lebens halten wir uns in Räumen auf. Experten schätzen, dass wir rund 80 Prozent unserer Zeit in geschlossenen Räumen verbringen. Der Einfluss dieser Räume auf unser Wohlbefinden ist groß. Farben, Formen, Materialien und die Stoffe, die sie gegebenenfalls absondern, wirken auf uns ein. Da macht es Sinn, sich fachmännischen Rat und Unterstützung bei der Gestaltung der eigenen vier Wände zu holen. Zudem sind wir schneller und sauberer. Wo wir arbeiten, da haben unsere Kunden keine Arbeit mehr...

 

W!R: Wohin gehen denn die Trends. Wobei beraten Sie besonders häufig?

Maler Lenzen: Natürlich geht es in meinem Beruf darum, Tipps zu geben, wie Farben und Formen ein harmonisches Wohnumfeld gestalten können. Aber der Gesundheitsaspekt spielt eine immer wichtigere Rolle. Gerade im eigenen Wohnumfeld sollte dringend auf ein gesundes Wohnklima geachtet werden. Dabei hat das Vermeiden von Schadstoffen in der Innenraumluft oberste Priorität. Hier beraten wir unsere Kunden bei der Auswahl der Farben, Tapeten und Bodenbeläge.

 

W!R: Worauf muss man dabei achten?

Maler Lenzen: Hier geht es um Qualität. Was Sie hier an der Farbe einsparen, geben Sie später für Ihre Gesundheit wieder aus. Weichmacher, die nach dem Auftrocknen von Farben noch Schadstoffe in die Raumluft abgeben, haben in sensiblen Wohnbereichen nichts zu suchen. Farben, Lacke, Leim und Beläge müssen emissionsminimiert und lösungsmittelfrei sein.

 

W!R: So schaffen Sie Atmosphäre...

Maler Lenzen: Na, das ist dann mal die Grundlage. Aber darauf satteln wir dann auf. Wir kennen uns in allem aus, was die Wände verschönert, die Decken besser in Szene setzt und für einen behaglichen Boden sorgt. Dabei unterstützen wir den Kunden solange, bis aus dem Traum vom Wohnen auch eine Traumwohnung wird. Die Einen hätten gerne Steinoptik im Wohnzimmer, die Nächsten stehen auf satte Farbigkeit, andere lieben es gedeckt oder in Gold oder im Marmorlook... Wir zeigen unseren Kunden was möglich ist und erarbeiten mit ihnen ein individuelles Raumkonzept. Dabei achten wir auf Ästhetik, Gesundheit und Klima gleichermaßen.

 

W!R: Was kann ein Malerbetrieb denn zum Klima beitragen?

Maler Lenzen: Sie werden lachen, eine ganze Menge. Der größte Teil Ihrer Heizenergie geht über schlecht gedämmte Außenwände verloren. Das wirksamste Mittel also, um Geld und Energie zu sparen ist und bleibt eine Fassadendämmung.

 

W!R: Aber Dämmung ist nicht gleich Dämmung...

Maler Lenzen: Richtig. In meiner Firma verwenden wir auch hier nur hochwertige Materialien. Mit der modernen Carbon Fassadendämmung von Caparol sind wir auf dem neusten Stand der Entwicklung. Sie schützt nicht nur vor Kälte, sondern schützt auch vor Hagel, Stößen und temperaturbedingten Rissen. Da darf dann auch mal ein Fußball gegen brettern, ohne dass was passiert...

 

W!R: Wie hoch liegen denn die Einsparungen nach einer Sanierung?

Maler Lenzen: Mit den von uns verwendeten Fassadendämmsystemen können wir Ihre Heizkosten um bis zu 40 Prozent reduzieren. Das ist eine Menge Geld...

 

W!R: Stimmt, aber kann ich dann die Fassade noch so streichen wie ich will?

Maler Lenzen: Ein eindeutiges Ja! Früher gab es da, je nachdem, Einschränkungen. Heute sind Schönheit und Sparsamkeit längst kein Widerspruch mehr. Im Gegenteil. Bei uns wählen Sie aus 500 speziell für Fassaden konzipierten Farbtönen, Putzstrukturen oder stilvollen Klinkerprofilen genau das aus, was Ihnen gefällt.

 

W!R: Sie haben sich mit fünf weiteren Betrieben zu W!R Sinziger Handwerk zusammengeschlossen. Was soll das den Kunden bringen?

Maler Lenzen: Mehr Kompetenz, Sicherheit und Entspannung in jeder Bauphase. Wenn Sie beispielsweise ihr Haus dämmen wollen, dann greifen hier die Gewerke Hand in Hand: Der Dachdecker isoliert den Dachstuhl, der Schreiner die Fenster, der Elektriker die Lüftung und so weiter...

 

W!R: Sie bieten alles aus einer Hand?

Maler Lenzen: Genau. Vom Dach bis zur Elektroinstallation, von der Heizung bis zum Boden, von den Fenstern oder Wärmedämmung bis zur Gartengestaltung, dem Anstrich und der Innenraumgestaltung. Wir helfen den Kunden, durch abgestimmte Konzepte und Abläufe Geld zu sparen.